Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

<< zurück Dr. Dieter Michael Schmidt privat

Als echter Kärntner wurde ich in Villach-Warmbad am 21.11.1952 geboren, mein Vater Dr. Ernst Karl Schmidt war von 1948 bis 1958 niedergelassener Tierarzt in Gmünd/Kärnten. Er stammt aus Niederösterreich, vom nördlichen Rand des Leithagebirges. Seine Familie wird von besonders vielen Lehrern geprägt. Die Familie meiner Mutter Erda-Maria ist im Gailtal und Villach zuhause und ist dem Gastgewerbe zugetan.
1958 übernahmen meine Eltern das Hotel der Großmutter in Badenweiler in Süddeutschland, zwischen Freiburg/Breisgau und Basel im Markgräflerland, einem Bäder- und Luftkurort. Dieses Hotel hat heute nach vielen Umbauten vier Sterne und wird von meiner älteren Schwester Doris und ihrem Mann Axel Thiele geführt. Siehe www.Hotel-Daheim.de

Mein Bruder Hansjörg, geboren 1963, ist gelernter Fotograph und erfolgreicher Kaufmann, er ist Repräsentant der Sport-Textil-Firma ODLO im süddeutschen Raum. Seine Frau Caroline betreibt ein Grafik-Design-Büro, sie haben zwei entzückende Mädchen, Elsa und Luisa.
Meine Schwester Kathrin ist Magister der Biologie, begeisterte Taucherin und mit Mag. Wolfgang Herzer, dem Konzert-Cellisten der Wiener Philharmoniker, verheiratet.
So habe ich vierzehn Jahre in Deutschland verbracht, bin dort bis zur Matura zur Schule gegangen und konnte sogar den Dialekt, das Alemannische, recht gut sprechen. Im übrigen war dieser Teil Badens lange Zeit das sogenannte Vorderösterreich und stand unter der Herrschaft der Habsburger.

Meine Tochter Eva-Maria wohnt nach der Matura am BAKIP Klagenfurt mittlerweile in Wien und studiert Soziologie, davor arbeitete sie als diplomierte Kindergartenpädagogin, sie spielt seit dem 5. Lebensjahr Klavier und ist bei diversen Chor-Projekten in Wien aktiv. Mit ihrem Michael Ladinig hat sie zwei entzückende Söhne: David und Felix.

Mein Sohn Michael arbeitet als Director Consulting bei Virtual Identity in Wien, in dieser Funktion viel in Deutschland unterwegs, und ist seit 2016 glücklich verheiratet mit Dr. Barbara Schmidt-Unterberger.

 
Meine privaten Vergnügen und Leidenschaften sind zum einen die Musik, ich hatte in meiner Jugend acht Jahre lang Klavierunterricht, Gitarre und Akkordeon habe ich mir später selbst beigebracht. Ich habe mich vergeblich am Kontrabass und beim Singen bemüht und darf bei der „Kirchenband“ in der evangelischen Kirche Völkermarkt mitwirken.

Eine der wichtigsten Tätigkeiten in der Freizeit ist der Sport. Bereits als Jugendlicher bin ich gerne stundenlang mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, am liebsten auf Wald- und Gebirgswegen. In Innsbruck kam Ski-alpin und Langlauf dazu. Im Sommer 2000 habe ich gar mit dem Laufen angefangen, der ausgezeichnete Trainer Willi Pinter hat mich bestens motiviert und richtig auf mein Tempo und meine Haltung eingestellt.

Seit 1982 fahre ich mit meinen Freunden jedes Jahr für einige Tage eine größere Runde mit Bikes oder Rennrädern. Wir waren in jedem Bundesland Österreichs, in Bayern, in Ungarn, in der Tschechei, in Slowenien und in Italien. Zur großen Radtouren-Nachlese!
Höhepunkt der Rennradtouren war im August 2003 die ASTA-MEDICA-TOUR von Wien nach Wolfsberg an einem Tag, wo ich aber nur ab dem Semmering mitfuhr, immerhin auch 153 km.

 
Weitere Interessen gelten der Malerei, Konzerten, Ausstellungen. Einige Bilder des besonders geschätzten Malers Rudi Benétik aus Jaunstein habe ich erworben und freue mich sehr daran.
Für Literatur, Politik und Philosophie hat mich schon die riesige Bibliothek meines Vaters begeistert, heute habe ich selbst viele, viele Bücher gelesen und kaufe fast jede Woche ein neues.
Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: