Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

25.07.2018

Oh Du heilige Bürokratie

Oh Du heilige Bürokratie
So hat die "Kärntner Ärztezeitung" meine jüngste Spitze publiziert:

Umständliche Verschreibung bei Helicobacter- Therapie

Bei der konkomitanten Therapie des Helicobacter, die über 14 Tage läuft, brauche ich zwei bis drei Packungen Antibiotika. Diese muss ich immer extra auf zwei oder drei Rezepte schreiben und ausdrucken, was ein großer Aufwand für die Assistentin bedeutet. Warum ist es nicht möglich, das mit IND einmal aufzuschreiben, wenn gewünscht, auch mit Befund. Ich empfinde das derzeitige System, wie es die Krankenkassen vorschreiben, als unnötigen Aufwand.

Dr. Dieter Michael Schmidt, Arzt für Allgemeinmedizin


Antwort der GKK

Bei der Eradikationstherapie einer Helicobaktererkrankung kommt es, wie geschildert, aufgrund der zugelassenen Packungsgrößen zu umständlichen Rezepturen. Bedingt werden diese durch notwendige Antibiotikakombinationen, wiederholte Änderungen in Therapieleitlinien-Empfehlungen und Resistenzentwicklungen. Wir sind uns dieser Problematik bewusst, und die Vertreter der KGKK werden in den zuständigen Gremien jedenfalls vorschlagen, eine pragmatische Lösung dafür zu finden.

Dr. Bernadette Moertl-Kessler, Gesundheitsökonomie und Ärztlicher Dienst, Kärntner Gebietskrankenkasse

KÄRNTNER ÄRZTEZEITUNG JUNI 2018


Weitere Artikel zum Stichwort 'Bürokratie' suchen...  Weitere Artikel zum Stichwort "Bürokratie": Suchen...



Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: