Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

05.12.2008

Lärm, Lärm, Lärm

Lärm, Lärm, Lärm
Das verkündet heute die "Kleine Zeitung":

Lärm ist für sie kein Fremdwort

Mediziner wollen mit heutiger Tagung zum Thema "Lärm" in St. Kanzian den Bürgerinitiativen in ihrem Kampf gegen die Koralm-Bahn helfen.

Bei "Dr. House" in der gleichnamigen TV-Serie mag es gut passen, in der Realität finden Patienten das "Fachchinesisch" ihrer Ärzte oft einfach nur ärgerlich. Dem wollen drei Mediziner in einem Vortrag heute Abend in St. Kanzian Abhilfe schaffen.

Hohes Niveau. "Ärztefortbildungen finden normalerweise in irgendwelchen Hinterzimmern statt - diesmal machen wir sie öffentlich", sagt der Eberndorfer Arzt und Umweltreferent der Kärntner Ärztekammer Dieter Schmidt. Das bedeutet, dass neben den Ärzten Kärntens auch die interessierte Bevölkerung eingeladen ist. "Das Niveau ist sicherlich hoch, trotzdem müssen wir lernen, etwas so zu formulieren, dass man es versteht", sagt Schmidt.

Lärm macht krank. Schmidt will mit diesem Abend vor allem die Bürgerinitiativen gegen den Bau der Koralmbahn unterstützen. Denn der Inhalt der Fortbildung ist "Lärm und Gesundheit". "Ob Lärm krank macht, kann mir nur ein Arzt sagen, und kein Wissenschaftler oder sonst ein Experte", ist Schmidt überzeugt. Dass der Schienenverkehrslärm sie krank machen wird, befürchten die Mitglieder der Bürgerinitiative Klopeiner See-Turnersee: "Die Emissions-Verordnung zum Schienenverkehrslärm ist nicht mehr zeitgemäß. Für uns Anrainer ist wichtig, wie hoch die Spitzenpegel sind und nicht nur der Durchschnitt. Und die Spitzen liegen wesentlich höher", sagt Bürgerinitiativen-Sprecherin Ilse Czetina.

Viele Lkws. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Lärm habe man laut Czetina bereits in Untersammelsdorf bei St. Kanzian bekommen: "Da macht die ÖBB Erkundungsbohrungen, viele Lkw fahren durch die Ortschaften." Anrainer haben Grundflächen angeboten, um darauf Baustraßen zu errichten. Die sollen Abhilfe schaffen.

Programm: "Auswirkungen von Straßen- und Schienenverkehrslärm" ( Reinhard Raggam, Graz); "Lärmwirkungen und ihre Anwendung im UVP-Verfahren", (Peter Lercher, Innsbruck)

Beginn: Freitag um 18.30 Uhr im K3

MICHAELA PRAPROTNIG


Weitere Artikel zum Stichwort 'Lärm' suchen...  Weitere Artikel zum Stichwort "Lärm": Suchen...



Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: