Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

15.12.2007

Mobil in Eberndorf

Mobil in Eberndorf

Mobil in Eberndorf

Das schreibt die "Kleine Zeitung am 14.12.2007:

Die kleinen, großen Hürden

Lokalaugenschein mit Rollstuhlfahrerin: Das Vorankommen in Eberndorf ist oft beschwerlich.

Melitta Narovnigg erobert derzeit Eberndorf. Seit einem Jahr sitzt sie im Rollstuhl und muss mit ihrer neuen Lebenssituation zurechtkommen. Ein Vorhaben, das aber nicht immer so problemlos verläuft, wie es verlaufen könnte. Keine 20 Meter neben ihrem Haus türmt sich bereits die erste Hürde auf, die Narovnigg alleine nicht überwinden kann - eine Gehsteigkante.
"Wenn ich hier entlang unterwegs bin, muss ich eben auf der Straße fahren. Ich komme einfach nicht auf den Gehsteig",
sagt Narovnigg, während die Autos an ihr vorbeibrausen. Endlich kommt sie zu einer Stelle, an der der Gehsteig abgeschrägt ist.

Engstellen

Aber bereits kurz darauf hängt sie fest - in den tiefen Rillen zwischen den Steinen eines gepflasterten Abflusses für das Regenwasser.
"Wenn man zu Fuß unterwegs ist, kann man sich überhaupt nicht vorstellen, was einem alles im Weg sein kann",
sagt Narovnigg. Die Stellen, die sie oft weitläufig umfahren muss, kennt sie bereits alle: Hier ein Zebrastreifen, an dessen Enden die Gehsteigkanten nicht abgeschrägt sind, da der zugeparkte Gehweg oder Engstellen, an denen man sich als Rollstuhlfahrer Zentimeter für Zentimeter nach vorne tasten muss, um nicht vom Bürgersteig zu kippen.

Eingeschränkt

Auch dem Arzt Dieter Schmidt ist die Problematik bewusst.
"Es kann nicht sein, dass Menschen, die im Rollstuhl sitzen, so eingeschränkt werden, nur weil ein paar Gehsteige nicht ordentlich hergerichtet sind",
so der Eberndorfer Mediziner.

Bedarfszuweisungen

Am Gemeindeamt kennt man das Schicksal der Frau bereits und möchte auch helfen, die zahlreichen Hürden zu beseitigen.
"Wir werden so schnell wie möglich handeln",
so Amtsleiter Blasius Jager, der es für möglich hält, dass bereits im Jahr 2008 mit den Arbeiten begonnen werden kann.
"Als ersten Schritt müssen wir uns aber erst beim Land für Bedarfszuweisungen anmelden."


Artikel von Peter Lindner.


zum Artikel auf der Kleine-Zeitung-Webseite  zum Artikel auf der Kleine-Zeitung-Webseite

Weitere Artikel zum Stichwort 'Barriere' suchen...  Weitere Artikel zum Stichwort "Barriere": Suchen...



Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: