Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

13.11.2005

Nochmals neu: die E-Card

Nochmals neu: die E-Card
aus der "Kleinen Zeitung":

Grüne Karte immer dabei

43.600 e-cards wurden im Bezirk Völkermarkt versendet. Die Abwicklung in den Ordinationen funktioniert, die neue Karte wird mitgebracht.

von MICHAELA PRAPROTNIG

Rund 43.600 e-cards wurden im Bezirk Völkermarkt versendet. "Grundsätzlich müssten alle im Bezirk Völkermarkt ihre Karte bereits zu Hause haben", so Josef Rodler von der Gebietskrankenkasse. Lediglich bei einem kleinen Prozentsatz der Versicherten könne die Zustellung noch einige Tage dauern: "Bei manchen ist die Adresse nicht mehr aktuell."

Alle rund zwei Dutzend Arztpraxen im Bezirk sind technisch für die Karte gerüstet. Es scheint nur einen Wermutstropfen zu geben: "Die Ärzte beklagen, dass die Versicherten schlampig sind und die Karte nicht mitbringen", stellt Rodler fest. Da ohne grünes Plastik die Leistungen nicht abgerechnet werden können, "müssen die Ärzte da hart bleiben". Die Grundaussage sei, so Rodler: "Wer eine e-card hat, kann den Krankenschein vergessen."

"Abwicklung tadellos"

Die Völkermarkter indes scheinen das zu wissen: In der Praxis von Zahnarzt Walter Petritz erfolgt die Abwicklung mit der e-card seit 15. Oktober - und das laut Cornelia Petritz "tadellos". "Nur manche Eltern vertrauen ihren Kindern die Karte nicht an und bringen sie selbst nach." In den Praxen von Harald Scheicher und Jakob Herk wurde die Patienten von Anfang an angewiesen, die Karte mitzubringen. Und es funktioniert: "Die Leute fragen lediglich, ob sie die Karte jedes Mal mitbringen müssen", was Assistentin Ingrid Miklau bestätigt.

Selbst "wenn nur ein Rezept geholt wird, muss die Karte dabei sein", so Monika Mucher, die "die Brieftasche" für den besten Aufbewahrungsort hält. Sportarzt Dieter Schmidt in Eberndorf muss höchstens "ein bisschen ermahnen, die Karte mitzubringen - die Leute sind zuverlässig". Ein Grund zur Klage sind für ihn die Mehrkosten: "Ich zahle 40 Euro monatlich für die Standleitung, darf aber die Preise nicht erhöhen." Arbeitslose und Notstandshilfe-Bezieher, die bis jetzt ihren Krankenschein beim Arbeitsmarktservice geholt haben, können sich dafür den Gang dorthin dank e-card nun sparen.




Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: