Ordination Dr. Dieter Michael Schmidt

Tipp: Histaminreiche Nahrungsmittel

Histamin entsteht in vielen Nahrungsmitteln, die lange Reifungszeiten und/oder Vergärung durch Bakterien erfahren, sowie in zahlreichen Fleischprodukten, die mittels Trocknung aus rohem Fleisch hergestellt werden. In den folgenden Tabellen sind in der Reihenfolge ihrer Häufigkeit und Bedeutung einige Nahrungsmittel aufgezählt. Histamin ist hitzestabil und kann weder durch Kochen, Braten, Backen oder Mikrowellen und auch nicht durch Tiefkühlen zerstört werden.

Alkoholische Getränke

Rotwein: bis zu 2000 µg/l, je länger gelagert, desto höher

Weißwein: generell deutlich weniger als Rotwein

Sekt: Pommery 670 µg/l > MM Sekt > Henkel brut > Hochriegl > Schlumberger

Bier: Weizenbier 305 µg/l > Ottakringer > Puntigamer > Gösser > Zipfer > Egger > Schloßgold > Clausthaler

Käse

Alle Sorten mit langer Reifezeit wie Emmentaler, Bergkäse, Alpenkäse, Parmesan, teilweise Cheddar, alter Gouda, überreifer Camembert, Käse aus Rohmilch

Topfen, Cottage Cheese und andere Frischkäse sind weitgehend frei.

Fleisch und Fleischprodukte

Salami bis zu 2800 µg/l

Cervelatwurst

Knappseer

Kantwurst

Osso collo

Westfäler Schinken

Frischfleisch enthält kein oder nur wenig Histamin

Fisch und Fischprodukte

Frischer Fisch enthält kein oder wenig Histamin

Geräucherte Makrelen 300 µg/l

Matjes

Bismarckheringe

Gemüse

Sauerkraut bis zu 200 µg/l

Spinat

Melanzani

Avocado

Tomaten (Ketchup!)

Essig

Rotweinessig 4000 µg/l

Tafelessig

Apfelessig

Obst

Sorten, die in Verdacht stehen, im Körper Histamin freisetzen zu können:

Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Tomaten

Medikamente, die die Diaminooxidase hemmen und so zu erhöhten Histaminspiegeln führen können:

Acetylcystein (Aeromuc, Pulmovent, ACC Hexal )

Amboroxol (Ambrobene, Mucosalvan, Broxol )

Aminophyllin (Euphyllin, Mundiphyllin)

Amitryptilin (Saroten, Limbitrol, Tryptizol )

Chloroquin (Resochin )

Clavulansäure (Augmentin, Clavamox )

Isoniazid (Myambutol+INH, Rifoldin+INH, Rimactan+INH)

Metamizol (Novalgin, Buscopan comp, Inalgon )

Metoclopramid (Paspertin, Ceolat )

Propafenon (Rytmonorma, Rhythmocor )

Verapamil (Isoptin )

Quelle: Histamin-Intoleranz, Reinhart Jarisch, Thieme-Verlag ISBN 3-13-105381-X www.faz.at




Mein neues Buch jetzt bestellen:

Buch 'Im Wartezimmer bitte Lächeln'

Per Mail bestellen

Schnell finden: